Brüder im Juniorat


Br.Johannes - Maria Pfister aus Erlinsbach SO

Theologiestudent

Was hat Dich bewegt, dass Du Dich erstens für einen Orden und zweitens für die Franziskaner entschieden hast?
"Der Beweggrund ist einzig allein Gott. Weil Er mich berufen hat für einen Ordensberuf und dann speziell die Berufung zum Franziskaner. Immer wieder zeigte er mir, dass ich hierhin gehöre."

Was ist der Mittelpunkt Deines Lebens als Franziskaner?
"Mittelpunkt in meinem Ordensleben ist die Beziehung zum Dreifaltigen Gott. Mit ihm in Gemeinschaft zu leben, jedenfalls der Versuch immer wieder von Neuem mit ihm in Gemeinschaft zu treten. Zudem die Faszination seiner absoluten Liebe zu uns, die er uns in Jesus Christus geoffenbart hat."

Was würdest Du Menschen empfehlen, die auf der Suche sind?
"Den Herrn mit aufrichtigem Herzen zu bitten, dass er ihm/ ihr seinen Willen offenbart und das Vertrauen, dass Gott weiss, was für ihn das beste ist."


Br.Maximilian-Maria Blum aus Schwerzenbach ZH
Theologiestudent


Was hat dich bewegt, dass Du Dich erstens für einen Orden und zweitens für die Franziskaner entschieden hast?
Die Begegnung und Beziehung mit dem menschgewordenen Gott, in Jesus Christus. Dieser Gott, der zu mir, zu jedem Einzelnen von uns JA sagt, auch zu meinen Schwächen.

Daraus ist in mir eine tiefe Sehnsucht gewachsen, mich - mein Leben, Gott zu schenken und den Mitmenschen und das in der Gemeinschaft von Brüdern, bei den Franziskanern.


Was ist der Mittelpunkt Deines Lebens als Franziskaner?
Die Beziehung zu Gott, wenn auch immer wieder neu versuchen mit ihm im "online-Modus" zu sein und darin auch in der Bruderschaft und mit den Mitmenschen  zu wachsen und unterwegs zu sein.

 

Was würdest Du Menschen empfehlen, die auf der Suche nach ihrer Berufung sind?
Vertraut euer Leben Gott an!  Schaut in die Klöster und in die verschiedenen Gemeinschaften hinein und lebt ein paar Tage mit. Auch wenn dieses Leben dort nicht deine Berufung ist, so ist es sicherlich eine Berreicherung für den Glauben und  dein Leben.