Pax et Bonum!


Willkommen auf der Homepage der Franziskaner der Schweiz, liebe Besucherin, lieber  Besucher!
Du findest hier die Stimme des hl. Franziskus von Assisi, wie sie aus seinen verschiedenen Schriften spricht. Du findest hier die Stimme von Franziskanern von heute, die versuchen, vom Evangelium Zeugnis zu geben. Zeugnis mit Leben und Wort. Du kannst hier deine eigene Stimme einbringen: wenn Du Fragen hast oder deine Meinung schreiben möchtest. Franziskus von Assisi wollte auf die Stimme des Herrn hören – diese Stimme, die uns zum Leben in Fülle ruft.
So wünschen wir Dir Freude und den Frieden!
P. Raphael Fässler, Kustos

 

Aktuelles

Zum Maimonat: Maria und Franziskus

Der hl. Franziskus zeigt Zeit seines Lebens eine innige und tiefe Liebe zur Gottesmutter Maria. Er strebt danach ‘in der Schule Mariens’ noch besser in der Christusnachfolge zu leben.

Der erste Biograph berichtet uns: «Die Mutter Jesu umfing er mit unsagbarer Liebe, weil sie uns den Herrn voll Majestät zum Bruder gemacht hat. Ihr widmete er besondere Lobpreisungen, an sie richtete er Bittgebete, ihr weihte er Herzensanmutungen, so zahlreich und so innig, wie sie eine menschliche Zunge gar nicht auszusprechen vermöchte. Aber, was unsere höchste Freude ist, er bestellte sie zur Schutzherrin des Ordens und vertraute ihrem Schutzmantel seine Söhne an, …damit sie dieselben betreue und beschütze bis ans Ende.» (aus 2 Celano 298)

mehr lesen

Missionsverein Jahresbericht von Br.Mathias Müller

Wir dürfen auf ein gutes Jahr 2019 zurückblicken. Das Spendenergebnis bewegt sich im Mittel der letzten Jahre und beläuft sich auf knapp 1.4 Millionen Franken. Der grösste Teil stammt aus den vielen privaten Einzelspenden der Missionsbriefe, dazu kommen die Vermächtnisse und ein zunehmender Teil aus Stiftungen und Firmen-spenden.

mehr lesen

Christus ist Auferstanden! Halleluja!

Liebe Freunde der Franziskaner

Die Natur entfaltet ihre Pracht früh in diesem Jahr. Das wunderbare warme Frühlingswetter; das klare Licht: alles spricht von Neuanfang und Leben. Es ruft uns ins Freie. Aber die Verantwortlichen in Gesellschaft und Politik mahnen zur Vorsicht; appellieren: Bleibt zu Hause. Da ist dieser unsichtbare Feind, vor dem wir uns schützen müssen. Wir gehen auf Abstand, um einander nicht anzustecken – müssen uns eher einschliessen, abschotten. Johannes berichtet uns im Evangelium (20, 19), dass die Jünger sich auch eingeschlossen und abgesperrt haben. Nicht vor einem Virus, sondern aus Angst vor den Juden. Aber da kommt Jesus, durch die verschlossene Tür, zu ihnen und sagt ganz schlicht: ‚Friede sei mit euch.‘ Der österliche Friede!

mehr lesen

Die österliche Hoffnung für die Welt

 

Liebe Freunde der Franziskaner

Vielleicht geht es euch auch so? Die WORTE der Heiligen Schrift haben in dieser Zeit der Unsicherheit eine noch grösserer Ausstrahlung bekommen. Zum Beispiel in der Komplet: ‚Herr, auf Dich vertrauen ich; in Deine Hände lege ich mein Leben.‘ Ist das jetzt nicht entscheidend, zu wissen: Da ist ein Herz, das für uns schlägt; da sind Hände, die uns an der Hand halten. Es sind die einfachen, starken Wahrheiten des Glaubens, die jetzt wichtig sind; an denen wir uns ausrichten dürfen.

mehr lesen

Versprechens-Feier und feierliche Aufnahme von Ralf Kastenholz in die franziskanische Gemeinschaft (OFS) Zürich

Am Samstag den 29.2.2020 hat Ralf Kastenholz (58) aus Effingen/AG das feierliche Versprechen für die Aufnahme in den Laienorden der Franziskaner in Zürich abgelegt. Nach seinem über 30jährigen Weg der persönlichen Glaubenssuche, der ihn schon als jungen Mann in Berührung mit dem Franziskanerorden brachte, liess er sich in der FG-Gruppe an der Hofackerstrasse in Zürich nach einer einjährigen Vorbereitungszeit in den weltweit tätigen Laienorden, den «Ordo Franiscanus Saecularis» (OFS), aufnehmen. 

mehr lesen