Pax et Bonum!


Willkommen auf der Homepage der Franziskaner der Schweiz, liebe Besucherin, lieber  Besucher!

„Zeig mir dein Zuhause, und ich sag dir wer du bist.“  Auf unserer Homepage siehst Du, wo wir zuhause sind. An den Orten und mit den Menschen mit denen wir Leben. Im Evangelium, wie es von Generation zu Generation weitergelebt wurde. In der Spiritualität des Heiligen Franziskus, die uns durch die Zeit begleitet. Und in der gemeinsamen Sehnsucht nach erfülltem Leben, nach Ewigkeit, nach Himmel. Gerne teilen wir dieses Zuhause-sein in Gott auch mit Dir und wünschen Dir auf unserer Homepage viel Freude.

Br.Christoph-Maria Hörtner, Kustos

 

Aktuelles

Benefizkonzert in Zürich vom Missionsverein der Schweizer Franziskaner

Wir laden sie herzlich ein zum Benefizkonzert der Pianistin Silvia Harnisch zugunsten des «Schwimmenden Kranken-hauses» unserer franziskanischen Mitbrüder im brasilianischen Amazonasgebiet. Das Benefizkonzert findet am 9.Dezember 2022 um 18 Uhr im Pfarreisaal St.Anton in der Stadt Zürich statt.

Als weltweit tätiges Hilfswerk sammeln wir von «Franziskaner helfen» Gelder für Menschen in Not. Wir unterstützen dabei unsere Brüder und Schwestern der franziskanischen Familie in ihrem konkreten Einsatz für die Schwächsten.

mehr lesen

Otmarsfest auf der Insel Werd

Am 16.November 2022 feiern wir auf der Insel Werd das Otmarsfest. Der heilige Otmar war der erste Abt des Klosters Sankt Gallen, der wegen einer falschen Anklage auf die Insel Werd verbannt wurde. Im Jahr 759 starb er auf der Insel und wurde auf der Insel beigesetzt. Jedoch zehn Jahre später wurde er von den Mönchen aus Sankt Gallen in das Kloster zurückgeholt und ein zweites Mal beerdigt. Otmar wurde im Jahr 864 in Sankt Gallen durch Bischof Salomon von Konstanz heiliggesprochen.

mehr lesen

Patrozinium in Zürich und herzliche Einladung zu den Barmherzigkeitstagen

Unsere Gemeinschaft in Zürich feierte gestern am 8.November 2022 das Patrozinium ihrer Hauskapelle. Der Patron ist der selige Franziskaner Johannes Duns Scotus. Er ist 1266 im Städtchen Duns in Schottland geboren. Johannes trat in den Minderbrüderorden ein und wurde im Jahr 1291 zum Priester geweiht. In Cambridge, Oxford und Paris studierte er und lehrte später sogar selber an diesen Universitäten. Wegen seiner tiefsinnigen Lehre über die Vorherbestimmung der Menschwerdung Christi und die Unbefleckte Empfängnis Marias heisst er  auch "Docotor subtilis et marianus". Gestorben ist er in Köln 1308, wo sich auch sein Grab in der Minoritenkirche befindet. Im Jahr 1993 wurde er dann vom heiligen Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.

mehr lesen

Besuch unseres Generalministers Br.Massimo Fusarelli

Am 9.Oktober 2022 besuchte uns in der Schweiz der Generalminister Bruder Massimo Fusarelli OFM mit dem Generaldefinitor Bruder Albert Schmucki OFM aus Rom. An diesem Abend kam es zu einer Begegnung mit der Gemeinschaft in Zürich und den Brüdern und Schwestern aus dem Dritten Orden. Wir trafen uns zur Vesper in der Kapelle des Hauses und danach gab es eine Teilete, wo wir einander und besonders dem Generalminister Br. Massimo begegnen konnten.

mehr lesen

Rückblick der Gedenktagung zum 30. Todestag und 110. Geburstag von Pater Eugen Mederlet OFM

Am Samstag, 8.Oktober 2022 war die Tagung über unseren Mitbruder Eugen Mederlet (1912-1992). Er war Gründungsmitglied des ökumensichen Zentrums Schloss Carheim, Förderer der charismatischen Bewegung und passionierter franziskanischer Theologe. Es war ein spannender Austausch und lebendige Diskussionen über einen wahren Minderbruder!
Redner waren Br. Johannes Maria Pfister ofm, Diakon Urban Camenzind und Pfarrer Winfried Abel. Die Abschlussdiskussion leitete Bruder Moritz Windegger ofm und der Abschlussmesse stand der Kustos der Schweizer Franziskaner Bruder Christoph Maria Hörtner vor.

 

mehr lesen