Gassenarbeit der Schweizer Franziskaner


Für uns Franziskaner ist es wichtig für Menschen in Not da zu sein. Wir engagieren uns für jene die auf irgendeine Art gestrandet sind in ihrem Leben: Drogenabhängigkeit, Einsamkeit, Armut, Heimat- und Obdachlosigkeit…
In Zürich tun wir dies schon viele Jahre in enger Zusammenarbeit mit dem „Chrischtehüsli“, einer Anlaufstelle für randständige Menschen. Das ist ein Ort, wo Menschen hinkommen können, einen Kaffee und ein Mittagessen erhalten. Es ist aber auch ein Ort, wo jemand zuhört und einfach da ist.

Wir beraten, vermitteln und begleiten. Ein entscheidendes Anliegen ist uns auch, dass Menschen von der Barmherzigkeit Gottes und seiner heilenden Kraft  erfahren. Jesus Christus ist gekommen zu heilen und wir glauben, dass er das auch heute noch tut!


Wir sind dankbar wenn Sie uns in diesem Dienst unterstützen:

Franziskaner (OFM), 8032 Zürich

Postkonto: 80-31607-1 mit Vermerk „Gassenarbeit“


oder direkt beim Chrischtehüsli:

Anlauf- und Beratungsstelle CHAI,
Cramerstrasse 11, 8004 Zürich
Postkonto: 80-79329-5

(Am 10.Dezember war Radio Maria live im Chrischtehüsli und machte verschiedene Interviews mit Mitarbeitende, Franziskaner und jenen, die ins Chrischtehüsli nach Zürich kommen. Hier einen kurzen Ausschnitt von Br.Mathias Müller zu seiner Arbeit im Chrischtehüsli und von Br.Leonhard Wetterich zu seinem Wirken auf der Gasse in Zürich. Alle weiteren Interviews sind zu finden auf: www.radiomaria.ch/de/podcasts?combine=chrischte )


Eindrücke aus dem Alltag der Gassenarbeit in Zürich: