Rückblick: Franziskaner unterwegs in der Pfarrei St.Anton     (Stadt Zürich)



Wie schon mehrfach angekündigt fand am 
am 1.Juni um 19.30 Uhr ein feierliches Abendgebet mit Zeugnisse in der Pfarrei
St. Anton statt. Danach folgte ein gemütliches Beisammensein im Foyer des Pfarreizentrums. Zugleich war vom 1.Juni bis 2.Juni das vierzigstündige Gebet. 

Im feierlichen Abendgebet hörten wir nach der Lesung zwei Zeugnisse. Eines war von unserem Mitbruder Paul Zahner, der zurzeit in unserem Haus in Zürich mit drei anderen Brüder wohnt. Er nannte zwei Begebenheiten, die für seine Berufung wichtig waren:
Die erste Begebenheit war ein Klassenfest am Gymnasium mit anschliessender Übernachtung. Es wurde fröhlich gefeiert und getrunken. Am nebligen Morgen war aber dann eine grosse Leere da. Es war die Frage im Raum: Was bleibt wirklich? Diese Frage war für Br.Paul ein Moment, auf das Wesentliche und Bleibende künftig zu schauen. 
Die zweite Begebenheit war schon als Franziskaner im Theologiestudium. Br.Paul war überzeugt Priester zu werden. "Doch dann kam plötzlich die Einsicht, dass ich nicht aus eigener Überzeugung Priester werden kann. So entschied ich mich nicht mehr Priester zu werden. Als Folge erst davon habe ich den Ruf Gottes gehört, dass ich auf seinen Anruf hin doch Priester werden soll, weil Er mich beruft."

Das zweite Zeugnis gab Beatrice Bannwart (Sr.Maria Agnes Theresia v.Kinde Jesu) von der franziskanischen Gemeinschaft San Damiano. In ihrem Zeugnis betonte Beatrice, dass sie durch den heiligen Franz von Assisi einen neuen Zugang zu Gott gefunden hat. Der heilige Franz von Assisi wollte das Evangelium leben und das führte sie auf die Spur, selbst einmal das Neue Testament zu lesen. Damit machte sie eine tiefe Entdeckung: Gott ist die Liebe. Er nimmt uns so an, wie wir sind.

Wir danken der Pfarrei St.Anton, dass wir zu Gast sein durften! Danke an alle Gruppen die eine Anbetungstunde gestaltet haben. Besonders aber auch einen Dank gilt an alle Beter und Beterinnen, die beim vierzigstündigen Gebet dabei waren!  

Wir freuen uns schon auf die nächste Pfarrei im kommenden Jahr 2019!
PAX et BONUM!
Eure Franziskaner Brüder und Eure Schwestern und Brüder der franziskanischen Gemeinschaft

 


Sende uns Dein Anliegen oder Feedback!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.